Lizenzbedingungen

Lizenzbedingungen IRON SYSTEM® (ab 2016)

Mit Bestehen der Prüfung zum „HOT IRON® Instructor“ erhält der Instruktor das Recht, den rechtlich geschützten Namen HOT IRON® zu verwenden. Der Name ist an seine mit der bestandenen Prüfung nachgewiesene Qualifikation gebunden und kann in jedem beliebigen Studio von diesem Instruktor genutzt werden. Eine unrechtmäßige Nutzung dieses Namens wird rechtlich verfolgt und kann mit einer Strafe von bis zu € 5.000 belegt werden.

Gebührenpflichtige Studiolizenzen gibt es nicht.

Die „HOT IRON® Instructor“ Lizenz, und damit das Recht der Namensnutzung, wird durch jährliche Fortbildungen im IRON SYSTEM® bestätigt. Es gilt das Ausbildungsorganigramm in seiner letztgültigen Fassung.
Die Lizenz ist nach erfolgreicher Teilnahme an einer Aus- oder Fortbildung des IRON SYSTEM® für vier Quartale gültig.

Konkretes Beispiel: Erfolgreiche Teilnahme im Quartal 1/2016 – damit eine gültige Lizenz für Q2/2016, Q3/2016, Q4/2016 und Q1/2017, Nächste Fortbildung zur Lizenz-Bestätigung ist spätestens im Q1/2017 erforderlich.

Unabhängig davon, wie viele Schulungen ein HOT IRON® Instructor in einem Kalenderjahr besucht – die Lizenz verlängert sich jeweils nur um 4 Quartale.

Mit Versäumen der Fortbildungspflicht erlischt das Recht der Namensnutzung. Ist die Lizenz erloschen, so muss zum erneuten Erlangen des Namensnutzungsrechtes eine HOT IRON® Instructor Ausbildung erfolgreich absolviert werden bzw. ein Wiedereinstieg mit dem Lizenzinhaber vereinbart werden.

1. Kommt der Instruktor seiner jährlichen Fortbildungspflicht nicht nach, kann er einmalig in 5 Jahren eine Sonderregelung in Anspruch nehmen. Dabei ist eine Online-Schulung zu absolvieren, die das versäumte Verlängerungsjahr bestätigt. Im Anschluss ist eine weitere Schulung inkl. Präsenzphase erfolgreich abzuschliessen.

2. Kommt der Instruktor der unter 1. formulierten Sonderregelung nicht nach, hat er je nach Ausbildungsstand folgende Möglichkeiten des Wiedereinstiegs:

2.1 Erneutes Absolvieren der Ausbildung zum HOT IRON® Instructor (inkl. Prüfung) zu einem Wiedereinstiegspreis.

2.2 Hat der Instruktor bereits die Ausbildung zum HOT IRON® Instructor sowie die Fortbildung zum IRON SYSTEM® bzw. IRON CROSS® Instructor erfolgreich absolviert, kann die HOT IRON® Instructor Lizenz durch die erneute Teilnahme an der Fortbildung zum IRON CROSS® Instructor sowie der Teilnahme an einem Professional Team Day erfolgen. Die Fortbildung zum IRON CROSS® Instructor wird in diesem Fall rabattiert.

2.3 Hat der Instruktor bereits den unter Punkt 2.2 geschilderten Ausbildungsstand und darüber hinaus an einem oder mehreren Professional Team Days teilgenommen, kann die HOT IRON® Instructor Lizenz durch die erneute Teilnahme an der Fortbildung zum IRON CROSS® Instructor sowie der Teilnahme an einem Professional Team Day erfolgen. Die Fortbildung zum IRON CROSS® Instructor wird in diesem Fall rabattiert.

(gültig ab: 01.01.2016)

HOT IRON® Instructor


Weitere Infos

IRON CROSS® Instructor


Weitere Infos

Professional Team Days (PTD)


Weitere Infos